Warum ich Dich duze!

Thema:

Vielleicht ist Dir aufgefallen, dass ich die Besucher auf meiner Website https://netzmaedchen.de sieze, hier im Blog, wo ich Anleitungen und andere Artikel veröffentliche aber duze. Warum das?

Ich mag es, wenn ich mit Menschen auf einer partnerschaftlichen, persönlichen Ebene zusammen arbeiten, leben, lernen und auch diskutieren kann. Das „Du“ ist ein Indikator dafür, dass diese Ebene gemeinsam erreicht und akzeptiert ist. Aber natürlich möchte ich auch jedem Besucher mit Respekt begegnen und ihm nicht eine „Nähe“ aufzwingen, die er vielleicht nicht möchte. Daher die förmliche Anrede auf meiner Homepage.

Als ich meine ersten Blog-Beiträge geschrieben habe, meist handelt es sich dabei um Anleitungen und Tutorials, habe ich gemerkt, dass ich Probleme damit habe, diese Anleitungen in der förmlichen Anrede zu schreiben. Ich stelle mir dabei immer vor, ich sitze neben Dir am Rechner und erkläre Dir (direkt ins Ohr), wie etwas funktioniert, wo Du klicken musst etc.

Und durch diese gefühlte Nähe hat sich die förmliche „Sie“ – Anrede falsch und künstlich angefühlt. Deshalb habe ich mich entschlossen, Dich in meinen Blog-Beiträgen und Anleitungen zu duzen.

Warum ich Dich duze!

Anleitungen sind persönlich!

Falls Du Dich über den informellen Ton hier im Blog wunderst, lies hier, was es damit auf sich hat.

Mehr spannende oder hilfreiche Artikel zu allen möglichen Themen findest Du hier: