Google Maps API – API-Key erstellen

Thema:

Um eine Google Map auf der Homepage zu nutzen ist seit längerer Zeit schon ein so genannter API-Schlüssel erforderlich. Am 11. Juni 2018 hat Google die Regeln weiter verschärft. Ab sofort müssen für jeden API-Key auch Zahlungsinformationen, also z.B. Kreditkartendaten hinterlegt sein. Man bekommt aber monatlich eine kostenlose Gutschrift, die erst einmal verbraucht wird, bevor es an die kostenpflichtigen Zugriffe geht.

Früher war das ganz einfach, da habe ich für meine Kunden einfach einen API – Schlüssel generiert, den ich ihnen dann zur Nutzung auf ihrer Website zur Verfügung gestellt habe. Hat ja nichts gekostet. Für die meisten kleinen bis mittleren Webseiten wird es auch weiterhin kostenfrei sein (monatliche Gutschrift reicht für ca. 25 000 Zugriffe) , für den Fall dass es das aber nicht ist, muss eben die Zahlungsinformation hinterlegt werden.

Daher ist es notwendig geworden, dass der Kunde selber sich ein Google Cloud-Account anlegt und seine Zahlungsinformationen hinterlegt. Da sich die Bedienoberfläche aber alles andere als übersichtlich und intuitiv darstellt, habe ich eine kleine Anleitung erstellt, die den Prozess erleichtern soll.

Anleitung: Google Maps API-Schlüssel erstellen und ggf. absichern. 

Wenn Sie diese Aufgabe an mich oder eine andere Person auslagern wollen müssen Sie trotzdem ein Google-Konto erstellen, sich bei https://console.cloud.google.com/ anmelden, ein Projekt anlegen und können dann der gewünschten dritten Person Zugriff auf die API-Verwaltung geben.

Eine Anleitung dazu gibt es hier:

Anleitung: Google Maps API-KEY Administrator bestimmen.

Achtung: Die Verwendung von Google Maps auf Ihrer Homepage ist ggf. nicht DSGVO-konform.